Verein mit Geschichte

Reinhäuser Bürger gründeten den Verein 1910 aus einem Kirmesschiessen heraus. In den Anfangsjahren wurde auf einfachen Schießständen in den Wäldern um Reinhausen geschossen.

1932 wurde das 1. Schützenhaus gebaut. Während der Kriegs- und Nachkriegsjahre blieb der Schießbetrieb eingestellt, denn das Holz des Schützenhauses wurde anderweitig verwendet.

1952 wird das Schützenhaus neu aufgebaut und der Schiessbetrieb kann wieder aufgenommen werden.

Erst ab 1971 können Damen dem Schützenverein beitreten.Ab 1989 erweitert der Schützenverein sein Haus durch einen großen Umbau in Eigenleistung. In großer Anstrengung kommt eine sieben Stände umfassende LG-Halle hinzu sowie ein großräumriges Restaurant, daß verpachtet wird. 

Im Schiesssport ist der Verein bis Heute mit seinen Einzelschützen, sowie seinen Teams auf Kreis- und Landesebene erfolgreich vertreten.

Schützenverein Reinhausen 2013
Unterstützt von Linne Medienproduktion in Gleichen